Die Lage

Die Rheinhessische Toscana

Kleine Dörfer, sanft geschwungene, rebenbepflanzte Hügel und die weite Sicht zum Horizont erinnern an mediterrane Gegenden.

 

Die Rheinhessische Toscana lädt ein, Landschaft, Menschen und Wein kennen zu lernen und zu erleben. Sanfte Hügel und schmale Pappeln, die mit ihrem aufragenden Wuchs markante Punkte in die Landschaft setzen, erinnern an die italienische Toscana, wenn der Blick über scheinbar endlose Weinberge streift. Dabei soll die Rheinhessische Toscana keinesfalls eine Imitation sein, sondern mit eigenem Flair bezaubern. Die allgegenwärtige Farbe Grün umschmiegt die Hügel und wird im Sommer nur hie und da vom leuchtenden gelb der Sonnenblumen oder reifer Weizenfelder durchbrochen. Ein atemberaubender Rundblick auf den sich malerisch windenden Wiesbach, kleine bezaubernde Dörfer zu Füssen oder bis weit in Hunsrück, Taunus oder zum Donnersberg, bietet sich dem Wanderer, der einen Aufstieg nicht scheut.

 

Auf markanten Böden gedeihen alt-bekannte und aufregend-neue Traubenarten, die zu frischen, spritzigen Weinen in unzähligen Geschmacksnuancen und vielfältigen Aromen heranreifen. Das Lebenselixier ist so unterschiedlich wie die Menschen, die hier leben, gerne ausgelassen feiern und das Leben genießen.

 

Feiern und genießen Sie doch mal mit – erleben Sie die Rheinhessische Toscana!

 

 

Blick auf Sprendlingen von der Via Vinea aus
Blick auf Sprendlingen von der Via Vinea aus